Wunschzettel-Wochen

Wunschzettel.

Mein April wird zu meinem KREATIV-MONAT. WARUM? Weil ich mir zum Einen eine kleine Auszeit gönne und zum Anderen auf der Suche nach meiner nächsten Herausforderung bin. Doch solange ich diese suche, möchte ich meinen Alltag aktiv gestalten. Ich möchte Dinge tun, die mir sonst aufgrund voll ausgeplanter Arbeitswochen verwehrt blieben oder schlicht und ergreifend zu… Weiterlesen Wunschzettel.

MännerLiebelei

Sorry, da habe ich mich wohl vertindert. 

Ja, ich gestehe: die neuzeitige Form des vermeintlichen Kennenlernens ist mir nicht fremd. Aber mal ehrlich: wem eigentlich nicht? Tagtäglich stürzt sich das pflichtbewusste Ich in seine Aufgaben, kommt am Abend ausgebrannt nach Hause und soll irgendwo zwischen Kaffeepause und achtem Häkchen auf der To-Do-Liste lebensfroh strahlend die Liebe des Lebens finden. Mein Herz ist… Weiterlesen Sorry, da habe ich mich wohl vertindert. 

Fernweh

Travel-Throwback: Warschau.

Eine Bahnfahrt die ist lustig, eine Bahnfahrt die ist schön! Im September ging es mit meinen Berliner Mädels per Zug vom Ostbahnhof direkt nach Warschau. Fabelhaft entspannt und definitiv eine Erfahrung wert. Denn diese Zugfahrt verblüffte nicht nur uns. Auch der nette Erasmus-Student, welcher sich ein Abteil mit uns teilte, war überaus positiv überrascht vom… Weiterlesen Travel-Throwback: Warschau.

analog · Brieffreundschaft

Zettelkisten.

Home Sweet Home. Ganz traditionell verbringe auch ich meine freien Ostertage im Hotel Mama. Da ein solcher Besuch bei mir tatsächlich Seltenheitsfaktor aufgrund großer, räumlicher Distanzen hat, ist es umso spannender, die Nächte in „meinem“ Zimmer zu verbringen. Mich fasziniert wie fremd mir meine eigenen vier Wände geworden sind und gleichzeitig liebe ich es, in… Weiterlesen Zettelkisten.

Fernweh

Powertravelling – Teil 2: Rotterdam.

Es ist dunkel, nass, kalt und wir sind viel zu früh angekommen. Mir ist kalt und das trotz Fleecejacke, normaler Jacke und Fleecedecke um mich gewickelt. Aber mir geht es gut, wenngleich sich erste Blasen an meinen Füßen bemerkbar machen (Das hat auch schon mal besser geklappt, Nike) und die Fahrt verlief ruhig. Keinerlei Vorkommnisse,… Weiterlesen Powertravelling – Teil 2: Rotterdam.

Fernweh

Powertravelling – Teil 1: Paris.

Bonjour, Paris. Nach sieben Stunden Busfahrt von Leverkusen nach Paris Porte Maillot habe ich es geschafft und stehe in Mitten der französischen Metropole. Der Busbahnhof liegt unfassbar praktisch, von hier brauche ich keine 15 Minuten und schaffe es ganz gemütlich zum ersten Must-see: dem Arc de Triomphe. Während ich dorthin laufe, lugt bereits hinter einigen… Weiterlesen Powertravelling – Teil 1: Paris.

Aus dem Nähkästchen

WrapSchnecken.

Da ich heute noch eine Weile unterwegs sein werde, gibt’s erst noch eine weitere Portion Fingerfood-Inspiration & morgen abend dann einen Reisebericht 😉 WrapSchnecken – Was braucht ihr? Wraps Frischkäse Rucola Räucherlachs Zahnstocher Wie geht’s? Wraps mit Frischkäse bestreichen Rucola darauf verteilen Zwei Scheiben Rächerlachs drauflegen Zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren Kleinschneiden & schmecken lassen Guten… Weiterlesen WrapSchnecken.

Fernweh

BePrepared.

In wenigen Stunden geht es los…! Auf zum Power-Travelling nach Paris und Rotterdam. Die Spannung steigt und ich hoffe sehr, dass mir die Wetterfee zumindest ein bisschen wohlgesonnen ist:) Erste Anlaufstelle mit Sonnenaufgang ist morgen Paris. Große Pläne habe ich bislang nicht geschmiedet, aber ich habe mir schon einmal angeschaut, wie ich am besten in… Weiterlesen BePrepared.

analog

Mehr Lachen.

Heut Nacht war ich Tanzen. Singen, Springen, Glücklichsein. Toll war das. Da kamen die Endorphine mal wieder richtig in Stimmung. Jede Pore meines Körpers verspürte Freiheit und Glückseligkeit. Phantastisch. Und siehe da: es gab auch direkte Komplimente für meine Happy-Me-Performance. Genau das möchte ich konservieren und perfekt portioniert bitte immer in meinen Alltag eingliedern. Vor… Weiterlesen Mehr Lachen.