Adventskalender · Post von Gästen

Antje und ihr natürlicher Lebensraum.

Schon als kleines Kind hörte ich meine Oma oft sagen: „Etwas Süßes geht immer!“ – und sie sollte recht behalten. Ich vermute auch, jeder kennt es: Eigentlich ist man ja schon satt vom Frühstück, Mittag- oder Abendessen, doch dann gibt es aber noch den Nachtisch. Und wer kann NEIN zu Nachtisch sagen?

Genau so erging es mir und einer Freundin an einem der letzten sonnigen Herbsttage in diesem Jahr. Wir verabredeten uns bereits morgens, gingen frühstücken und zwei Stunden später, nach dem neusten Klatsch und Tratsch, opulenter Völlerei und einem vollen Bauch, spazierten wir durch Moabit und genossen das tolle Wetter. Nach einem kurzen Abstecher in die Arminusmarkthalle stolperten wir quasi in das Café „Natürlicher Lebensraum“.

Dieses liegt direkt gegenüber des Ausgangs und sieht schon von Außen sehr niedlich und einladend aus. Und auch drinnen war alles perfekt aufeinander abgestimmt: verspielte Tapete an der Wand, kleine Tische im Raum, wunderschöne Getränke und Speisekarten, zwei Nebenräume – einer davon mit einem Klavier, der andere wie dem Traum eines kleinen Mädchens entsprungen: Blümchentapeten, Glitzer, Kissen und liebevolle Dekorationen.

Doch unsere volle Aufmerksamkeit bekam die Vitrine voller appetitlicher Kuchen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei: New York Cheesecake, Carrot Cake, Erdbeerkuchen, Schokokuchen, und vieles mehr. Das Kuchenangebot variiert regelmäßig, sodass man jedes Mal etwas Neues ausprobieren kann. Neben den leckeren Kuchen bietet Antjes natürlicher Lebensraum auch ein umfangreiches Frühstücksangebot 😉

 

Noch immer satt vom Frühstück entschieden wir uns jedoch doch nur Kaffee und Kuchen. Zwei Latte Macchiato, ein Blaubeerkäsekuchen und ein Aprikosen-Apfelkuchen sollten es werden. Und was soll ich sagen? Nicht nur das Café selbst, sondern auch die Kuchen überzeugten uns völlig. Der Käsekuchen schön saftig, der Aprikosen-Apfelkuchen sehr geschmackvoll und die zwei Freundinnen traurig als auch das letzte Stück verschlungen und der Teller plötzlich leer wurde.

Sehr lecker, sehr empfehlenswert und sehr wiederholungsbedürftig – denn etwas Süßes geht schließlich immer.

Antjes Café natürlicher Lebensraum

Jonasstraße 7
10551 Berlin (Moabit)

Ein postverliebtes Dankeschön an Mimka
66E900C8-C6E6-402F-B78B-76F4100158BC
Mimka
Beauty, Fashion & Lifestyle Blogger gibt es mittlerweile sehr viele. Genau deswegen ist Mimka keine davon. Im Grund genommen bloggt sie nicht einmal und ist somit gar keine Bloggerin. Das hindert sie trotzdem nicht daran zu reisen, die aktuellsten Mode- und Makeup-Trends zu verfolgen oder neue Cafés zu testen. Und hin und wieder knipst sie auch mal ein Bild davon.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s