MännerLiebelei

How I got dismissed.

Einmal Robin sein. Irgendwie eine gute Vorstellung. Oder eben einfach einmal mit im MacLaren’s Pub sitzen. – Nun ja. Beides geht wohl nicht so ganz, aber in Berlin immerhin ein bisschen. Hier gibt es nämlich wirklich einen solchen Pub. Der MacLaren’s in der Boxhagener Straße, Friedrichshain.

How I met your Mother gehört für mich wie Big Bang Theory zu den Klassikern, die ich mir eigentlich immer mal gern als Grundrauschen einschalte. Dank DVBT-Ende droht mir damit ja auch zum Glück kein Pro7-Overkill mehr. In Sachen Dating ist How I met your Mother tatsächlich auch immerzu ein guter Impulsgeber. Und darum muss ich wohl heute nicht nur über meinen Besuch des Pubs, sondern auch über meine Episode der Serie schreiben.

Der nackte Mann, äh, die nackte Frau.

In der Serie datet Robin einen Typ, den sie nicht wirklich heiß findet. Unter dem Vorwand, bei ihr nur kurz die Toilette nutzen zu wollen, kommt er mit zu ihr. Dort angekommen zieht er sich aus und überrascht Robin im Wohnzimmer. Sie schläft mir ihm.

Der nackte Mann – so lautet seine Masche. Der arme Typ weiß um sein Schicksal, anders vermutlich keinen Sex zu bekommen und hat laut eigener Angabe bei 2 von 3 Dates Erfolg mit seiner Vorgehensweise. Eine Methode, die natürlich prompt auf Interesse beim Rest der HIMYM-Clique trifft. Und nicht nur bei diesen.

Rein intuitiv sollte man meinen, dass kein Mann ablehnen würde, wenn eine Frau plötzlich nackt in seinem Wohnzimmer steht. Man sollte. Als ich während eines Dates anfing, mit meinem Gegenüber etwas intimer zu interagieren, schien alles weiter für mich geklärt. Und ich hatte große Lust auf ihn. So war ich es, welche schlussendlich auch den Vorstoß machte und sich nackt auf seinem Bett räkelte. Ohne wirklichen Erfolg. An diesem Abend blieben sämtliche Höhepunkte aus. Seither ist diese Story in meinem Freundeskreis unter „Die nackte Frau“ bekannt.

Anders erging es uns zum Glück während des gestrigen Besuchs im MacLaren’s, Berlin. Hier gab es gleich vier Höhepunkte in Form von HIMYM-Burgern mit Fries und Cole Slaw. Mein Robin-Burger war belegt mit Haloumi-Käse, die Jungs der Runde gibt’s mit Jalapeños und Bacon. Keine schlechten Ensembles, aber nüchtern betrachtet eben auch nur Burger. Solltet ihr jedoch Fans der Serie sein, dann stattet dem McLaren’s auf jeden Fall mal einen Besuch ab. Auf den Toiletten wird euch sogar der Bro-Code vorgelesen 😉

IMG_20170618_002026_233

2 Kommentare zu „How I got dismissed.

  1. Immer noch eine der besten Sitcoms. Wobei ich BBT noch ein bisschen mehr liebe und auf Netflix gerade sehr retro in Staffel 5 von Friends hänge 😉 vllt. werde ich das McLaren’s jetzt endlich auch mal aufsuchen 😀 für so ein leckeres Bulmers 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s