MännerLiebelei

DerExklusiveFrosch.

Da ist sie, die neue DatingApp. Das Novum, welches ihrer Konkurrenz einheizen möchte. Once heißt die Applikation mit dem blauen Froschkönig als Logo. Geworben wird hierfür mit Worten wie Entschleunigung und Exklusivität. Ziel der Macher ist es, sich als besseres Pendant zu Tinder, der wohl beliebtesten Alternative, zu etablieren. Ob das gelingen kann?

Autorisierte Werbung ist gemein, sie trifft uns kaum unerwartet, aber dennoch immer wieder genau ins Schwarze. So verführte mich meine Timeline zum Lesen eines ze.tt-Artikels über DIE neue Dating-App und erreichte damit das unterschwellig angestrebte Ziel: ich installierte mir ONCE. Meine Neugierde soll jedoch nicht nur meinen Wissensdurst stillen, sondern auch in Form eines ersten App-Tests vielleicht für den ein oder anderen unter euch hilfreich sein.

Daher zunächst die Keyfacts der App. Once möchte das Anti-Tinder sein. Statt inflationärer Daumengymnastik erhält der User jeden Tag nur einen handverlesenen Dating-Vorschlag und hat 24 Stunden Zeit, auf diesen einzugehen oder ihn abzulehnen. Nachrichten können hierbei geschrieben werden, auch ohne das beide dem zugestimmt haben. Somit kann man, bei zunächst einseitigem Interesse, mittels einer charmanten Nachricht den Gegenüber eventuell doch noch überzeugen, sich nicht direkt für das kleine X zu entscheiden.

Das Einrichten der App funktioniert ähnlich dem Prozess der Konkurrenz. Man kann entscheiden, ob man sich via Facebook registrieren möchte oder lieber per Mailadresse. Ist das erledigt und alles bestätigt, befüllt man sein Profil. Das Überraschende: so wirklich viel möchte die App gar nicht von einem wissen. Das erstaunte mich, denn wenn man mir wirklich gute Vorschläge bringen möchte, hätte ich vermutet, dass es dazu mehr Informationen bedarf. Neben den Keyfacts zu meiner Person (Alter, Größe, Beruf, etc.) lade ich noch drei Bilder hoch und schon kann der Spaß beginnen.

Pünktlich um 12Uhr erhalte ich eine Mail: mein erster Datingvorschlag steht zur Verfügung. Voller Vorfreude öffne ich die App und muss leider feststellen: nicht mein Typ. Schade. Und dabei wurden ich und der junge Mann doch durch die persönliche Wahl eines „Matchmakers“ zusammengeführt. Wie dieser entscheidet? Laut anderen Artikeln zur App per Bild. Aufgrund dessen würden auch tendenziell adretter gekleidete Menschen miteinander „bekannt gemacht“ und ebenso lässig gekleidete Personen. Prinzipiell natürlich ein nicht zu verachtender Punkt, aber sollten nicht auch noch andere Punkte zählen? Das ist mir noch nicht ganz klar. Aber wie schon erwähnt, so unendlich viel weiß der Matchmaker ja nun auch nicht über mich.

Möchte ich lieber auf mein eigenes Bauchgefühl hören, so ist auch das nicht ganz ausgeschlossen. Denn nach Ablehnung meines ersten Vorschlags, zeigt mir die App noch fünf weitere Männer, von denen ich mir einen als möglichen Vorschlag für den nächsten Tag auswählen kann. Alternativ bleibt die Auswahl bei den Matchmakern und ich kann mich am nächsten Tag, 12Uhr überraschen lassen.

Schlussendlich finde ich die Idee der App nicht schlecht. Statt übertriebenem Daddeln mit anderen Apps, erhalte ich täglich einen Vorschlag und kann mich überraschen lassen. Die Option selbst in das Match-Geschehen eingreifen zu können finde ich dabei durchaus gut. Allerdings bin ich mir über die Erfolgsquote dessen unsicher. Auf Basis weniger Grundinformationen zu meiner Person und ein-zwei Bildern soll ich mit dieser App jemanden kennenlernen? Ich frage mich, wie lange das wohl dauern dürfte, bis ich wirklich ein gutes Match mit einem längeren Dialog erhalte? Aber: Challenge accepted. Und ich werde berichten. Quack.

5 Kommentare zu „DerExklusiveFrosch.

  1. Huhu,
    Ich habe once auch ausprobiert und je länger ich angemeldet war, desto unpassender wurden die Vorschläge. Ich hätte dem Matchmaker gerne mehr Informationen gegeben, so war es aber nach einer paar Wochen einfach nur noch lästig, dass die App mich an meinen Vorschlag erinnerte und so wurde sie deinstalliert. Ich bin gespannt, was du noch berichtest!

    Gefällt mir

      1. Mir gefällt Jaumo bis jetzt am Besten, Tinder habe ich bislang gemieden, es sind so viele ONS-Tinder-Stories im Umlauf… Aber vielleicht komme ich ja noch zu Tinder, wenn ich Jaumo durchgearbeitet habe 😉

        Gefällt mir

      2. Ach, wie spannend. Jaumo hatte ich bislang gar nicht auf dem Schirm! Da muss ich mich doch gleich mal schlau machen, wie das da so läuft. Hm… Ich kann nur für mich und meine Freundinnen sprechen, aber so arg habe ich Tinder noch nicht als „Fick-Plattform“ wahrnehmen müssen. Man kann wohl mal Pech haben mit dem Match, aber diesbezüglich habe ich doch eigentlich immer nette Typen gehabt, die ihre Triebe zurückgehalten haben und ganz „normal“ mit mir geschrieben haben. Auch beim Date war es dann weiterhin angenehm und keineswegs so ne Nummer…mag sagen: du kannst es getrost probieren;)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s