MännerLiebelei

TinderDate: Schweden.

Ja, ich glaub(t)e an das allseits verbreitete Klischee. Schweden sind schöne Menschen. Vor allem für Menschen wie mich, welche dem Typ Surfer oder Skater durchaus etwas abgewinnen können. Meine folgliche Affinität gegenüber großen, blonden Herren mit leicht zerzauster Mähne ist daher prädestiniert für eine Runde Tindern in Schweden. Mit welchem Ziel? Tja, das weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber vermutlich paart sich hier grad die Neugierde meinerseits mit derer, welche ihr als treue Verfolger meiner Tindergeschichtensammlung stetig an den Tag legt.

Also, denn mal aufgemacht die App und ein wenig gewischt. Hm. Spüre ich da bereits Enttäuschung? Naja, es war ja wohl klar, dass hier nicht nur Leckerbissen auftauchen würden. Es wischt sich daher nicht anders als auch in Berlin. Links, links, rechts. Match. Moment, Match? Ähm. Ja. Und nicht nur eines. Die Schweden scheinen da wohl noch euphorischer als die Berliner. Denn entgegen der Annahme vieler Männer, Frau hätte IMMER nur Matches: Nein, so ist es wirklich nicht. Vor allem dann nicht, wenn man als Frau eben nicht die Standard-Selfies und Sprüche im Profil hat. Wobei ich an dieser Stelle ergänzen muss: die Schweden scheinen mir eine sehr hohe Affinität für Apps zu haben. Nirgends habe ich bislang so viele Pokémon-Go-Spieler getroffen wie hier. Und das wird an vielen Ecken der Stadt sogar explizit deklariert. Ob klein, ob Groß – man scheint hier fortwährend vom Fieber gepackt.

Aber zurück zur App der Liebe … oder so. In meinem Fall zumindest der App der vielen Matches, denn dass läuft schon mal famos. Allerdings bleibt es auch dabei. Ich habe unzählige Matches, aber keiner der Herren schreibt. Keiner. Was geht denn hier verkehrt?

OK, wie eingangs geschrieben, ich wüsste nicht, wohin mich eine Konversation mit einem Schwedischen Leckerbissen führen solle, aber das weiß man in Berlin ja bekanntlich auch oft nicht. Und allein aus Touri-Sicht ist es exakt dasselbe. Es scheint wohl wirklich so zu sein, wie mir eine Arbeitskollegin vor Antritt meiner Reise sagte. In Schweden sollen die Frauen die Männer ansprechen. Offensichtlich erwartet Mann das auch auf Tinder. Verrückt. Und Chance wohl endgültig verpasst, denn ich befinde mich inzwischen auf der Rückreise und so würde selbst das Anschreiben keinen Sinn mehr ergeben. Hübsch waren sie, meine Matches. Immerhin ein Funke, was?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s