MännerLiebelei

Dating 2017: Tinder vs. Real Life.

Irgendwie möchte es mit den Männern in diesem Jahr noch nicht ganz so funken. Diese Tatsache hat in meinem Falle ganz klar zwei Seiten: Zum einen ist es wohl schade, dass mein Liebesleben noch keine maßgebliche Bereicherung erfahren hat, zum anderen wäre es ja schlussendlich ziemlich schade um den schönen Schreibstoff. Dieser befasst sich heute mit den Dating-Highlights, welche mir und meinen Mädels auf Tinder sowie auf den Straßen der Großstadt widerfahren sind.

Tinder.

Wischen geht einfach immer. Bekannter Maßen zumeist „nur noch bis zum nächsten Herzchen“. Wer das bekommt? Nun, manchmal schlichtweg der Herr, welcher den besten Spruch im Profil stehen hat, wie beispielsweise Christian:

Christian, 28
Sucht nicht nur eine Frau, sondern aktuell auch eine neue Mitbewohnerin für seine WG

Bei anderen sind die kreativen Leistungen nicht ganz so ersichtlich, werden jedoch prompt beim Schreiben offenbart:

Mark, 32
Lädt mich direkt zu sich in seine Doppelhaushälfte ein – man könne ja dann direkt schauen, was geht

Oder auch:

Luis, 29
Steigt direkt mit der Frage „Na, Knutschen?“ ein

Real Life.

Aber nicht nur auf Tinder kann man immer wieder staunen wie forsch oder auch kreativ die Herren sein können. So staunten ich und eine Freundin nicht schlecht, als Suse diesen äußerst amüsanten Anmachspruch vom letzten Barabend zum Besten gab:

Lasse, 31
Spricht meine Freundin in der Bar mit dem fabelhaften Spruch an „Welches Shampoo nutzt Du eigentlich? Deine Haare sehen so perfekt aus!“

Wir lachten, bei Suse allerdings hats geklappt – sie trank mit Lasse noch ein Bierchen und gab ihm die Chance, per Unterhaltung seine Chancen auf ein Date mit ihr zu steigern. Klappte leider nicht, aber sein Spruch blieb dennoch eindrucksvoll.

Zu guter Letzt bleibt jedoch eines immer noch die beste Herangehensweise: Unverhofft und spontan. Wie bei Nina. Die Glücknase nahm vor ein paar Wochen wetterbedingt mal wieder den Bus. Eine Entscheidung mit weitreichenden und zuvor schier unverhofften Folgen. Denn genau dabei traf sie auf ihn:

Julius, 30
Gabelte meine Freundin Nina direkt mit einem flotten Spruch an der Bushaltestelle auf

Und die Moral von der Geschicht‘: liebe Singleladys – fahrt mehr Öffies! Und liebe Herren: gebt nicht auf, uns auch mal einfach so im Alltag anzusprechen. Da schreibt das Schicksal zumeist einfach immer noch die allerschönsten Geschichten.

3 Kommentare zu „Dating 2017: Tinder vs. Real Life.

  1. Was ist eigentlich der Sinn dieses Artikels? Dem Artikel liegt keiner Recherche zugrunde. Das Fazit ist unvollständig und total sinnlos. Was willst du diesem Artikel erreichen? Ernsthaft… einfach nur die Zeit anderer Leute verschwenden?

    Du könntest doch mal einen umfangreichen Test starten:
    Tinder-Matches vs. Real-Matches: wer fragt schneller nach Sex

    Oder du recherchierst mal ordentlich und stellst ein bisschen dein Grips ein und stellst in einem deiner Artikel die Frage: Warum ist Tinder die Bergspitze der Oberflächlichkeit? Und warum ist es so erfolgreich? Und weshalb passt es so gut in die heutige Zeit?

    Food for thought.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s