MännerLiebelei · Post von Gästen

TV-Review: NAKED attraction – Weshalb Liebe nicht viel mit nackten Körpern zu tun hat!

Kennst du schon die Sendung „NAKED Attraction“ auf RTL2? Ich muss gestehen, dass ich montags gerne die aktuellen Folgen von „Traumfrau gesucht“ gucke und sehr froh bin, dass Walther, 57+ aus Berlin endlich unter die Haube gekommen ist. Im Anschluss an diese Sendung folgt seit kurzem nun immer „NAKED Attraction“, eine Sendung, in der es nicht nur ums Nacktsein geht, sondern viel mehr darum – zumindest dachte ich, dass dies der Sinn des Ganzen sein soll – einen geeigneten Partner zu finden.

Tinder – live und hautnah

Zuerst kommt eine junge Frau, die gerne einen passenden Mann kennenlernen möchte. Gestern war die Suche sogar noch präzisiert auf einen Mann, der Vaterqualitäten haben sollte, da die Single-Dame frischgebackene Mutter und Hausfrau ist. Um den Traumprinzen zu finden, steht sie sechs nackten Männern in farbigen Boxen gegenüber. In Runde eins ist der obere Körperteil noch mit einem Sichtschutz bedeckt und man kann die Herren der Schöpfung nach ihren Beinen, Penissen und Hodensäcken begutachten. Moderatorin Milka Loff Fernandes unterstützt die KandidatInnen mit hilfreichen Bemerkungen wie „oh, guck mal, der rasiert sich die Beine!“ oder „Wie gefällt dir dieser Penis und Hodensack!“.

Wie man Vaterqualitäten am Penis erkennt…

Ein Penis sagte gleich am Anfang nicht zu. Er war zu „komisch geformt“, aber sollten die anderen Qualitäten – die man ja noch nicht sehen konnte – herausragen, dann könnte man über einen komischen Penis hinwegsehen.

Nach Runde eins muss ein Kandidat gehen. Kurz: die Kandidatin muss aufgrund der wichtigsten Merkmale für eine erfolgreiche Partnerschaft – also Penis und Hodensack – auswählen, ob ein Penis absolut unpassend ist. Alright, so geht das mit der Liebe, einer vertrauensvollen Partnerschaft und den Vaterqualitäten!
Also tschüss zu Kandidat Nr. 1 – weiter geht´s: in der nächsten Runde werden die Oberkörper freigelegt. Die Kandidatin war schon von den Beinen eines Kandidaten begeistert und nun auch vom muskulösen Oberkörper – meines Erachtens hat er ein bisschen zu viel Zeit und Energie ins Pumpen gesteckt, aber gut, ich mache ja auch nicht bei der Show mit… nach dieser Runde muss wieder einer fliegen – diesmal der komische Penis…

Woran du deinen Traumpartner erkennen kannst…

So, wer es bis dahin geschafft hat – genau genommen vier Kandidaten, wird nun nach seinem Gesicht beurteilt. Milka, nicht die Schokolade, aber die Frau mit den freundlichen Feststellungen, bemerkt sofort, dass bei Mr. Bodybuilding „der Kopf zu klein ist!“ – WTF!

Es zieht sich für mich wie ein roter Faden durch die gesamte Sendung – das, was einem manchmal über andere Personen so durch den Kopf geht, was man aber aus Respekt und Höflichkeit niemals aussprechen würde, wird hier öffentlich vor ner Menge Zuschauer (vergessen wir mal nicht die TV Mediathek im Internet – und wir alle wissen, das Internet vergisst nie!) über komplett nackte Personen ausgeplappert. Nacktheit ist bekanntlich der Zustand in dem man am verletzlichsten ist – das gilt auch für die FKK-Freunde unter uns und bezieht sich nicht nur auf Bewertungen des Körpers.

Die letzte Runde und mein Fazit

Wer also einen optimalen Penis, Hodensack, Oberkörper und ein nettes Lächeln hat – darf seine Stimme zum Besten geben und zwar darf er ausschließlich darüber sprechen, was ihm an sich selbst am wenigsten und am besten gefällt. An dieser Stelle raste ich innerlich schon komplett aus und schalte weg. Wer braucht so eine Sendung? Ist Tinder nicht schon Bloßstellung genug?

Ach ja, ich hatte ganz vergessen, dass die ausgeschiedenen Kandidaten immer noch auf einer kleinen Drehbühne komplett abgefilmt werden, damit sich die Nation ein vollständiges Bild machen kann – von vorne, von hinten, von oben und von unten und zu guter Letzt noch mit Kleidung, damit man ihn auch im wahren Leben gut erkennen kann – „Ah, das ist der mit dem komischen Penis…hihi!“
Wer also Dating par excellence mit hohem Wiedererkennungswert möchte – der ist gut beraten, sich bei NAKED attraction zu bewerben.

Ich persönlich finde es erschreckend, dass Singles sich für eine derartige Show so verheizen lassen und bezweifel sehr stark, dass neben ein paar Lachern der Zuschauer wirklich etwas dabei rumkommt, das einer Beziehung, Liebe oder sogar dem passenden Ziehvater in irgendeiner Form nahe kommt.

IMG_0826

Über die Gastautorin

Ramona schreibt auf ihrem Blog Passion & Fruits über den veganen Lifestyle, aber interessiert sich aufgrund ihrer pädagogischen Profession auch sehr für alle gesellschaftlichen Entwicklungen, im Schwerpunkt über die Arbeitswelt. Hier schreibt sie über ihre Leidenschaft auf ramonahuebner.de.

4 Kommentare zu „TV-Review: NAKED attraction – Weshalb Liebe nicht viel mit nackten Körpern zu tun hat!

  1. Ich bin ja etwas darüber geschockt, das Du wirklich glaubst, dass es sich hier um eine Dating-Show mit echten Singles handelt. In der Presse wurde schon nach der ersten Sendung, die ich mir eine halbe Stunde zugemutet habe, geschrieben, dass es sich bei den Kandidaten um Pornodarsteller handelt.

    Es ist also wie in allen Shows auf den Privaten, alles nur gestellt und es läuft alles nach einem Drehbuch ab.
    So wird das Volk zum Narren gehalten, manipuliert und für doof verkauft!

    Gefällt mir

    1. Nun, gescripted oder nicht finde ich hier ehrlich gesagt egal. Tatsache ist, dass sowas wirklich im Fernsehen läuft. Und noch viel schlimmer: es gibt diverse Studien dazu, dass Scripted Reality nicht von allen Rezipienten als solches erkannt wird und daraus auch mal schnell lebensnahe Schlüsse gezogen werden. Ich denke, man sollte sich bei Ramonas Text auf die Botschaft der Sendung konzentrieren und diese finde ich doch mehr als fragwürdig. Ob so Unterhaltung aussehen sollte?

      Gefällt 1 Person

  2. Ich bin oft erschrocken, wie viele vermeintlich intelligente Menschen diese Sendungen ansehen und auch lebensnahe Schlüsse daraus ziehen!

    Ich kenne allerdings auch viele, die das angeblich als reine Unterhaltung einschalten.
    Ganz glauben tu ich denen aber nicht, denn irgendetwas bleibt immer im Kopf hängen wenn man mit zuviel Mist bestrahlt wird.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s