Single-Charts

Single-Charts: Das Single-Ticket.

Gemeinhin sollte man davon ausgehen können, dass es einen Grund gibt, weshalb „Single-Tickets“ erfunden wurden. Weil man alles eben auch alleine unternehmen kann. Bei Dingen wie einer Kurzstrecke von Berlin nach Potsdam scheint das auch allen plausibel. Kauft man sich jedoch ein Ticket von Berlin nach New York wird man prompt mit der Frage konfrontiert, ob man dort beruflich zu tun hätte oder jemanden besuchen würde.

Aber nicht nur bei Reisen werden wir mit solchen Fragen konfrontiert. Bei mir reichte bereits ein Besuch im Kino:

Eine Karte für diesen Film, bitte.

Eine?

Ja.

Sie wollen sich den Film alleine ansehen?

Ja, oder sitzen Sie nie allein auf der Couch vor dem Fernseher?

O-Töne. Also, bis auf den letzten. Den habe ich leider nur gedacht. Aber ja, die Frau an der Kinokasse hat mich exakt so zugetextet. Ihr schien es vollkommen fremd zu sein, alleine ins Kino zu gehen. Warum, ist mir schleierhaft.

Aktuell bin ich allein auf Reisen. Eine Woche Dublin und ein bisschen Irland on Top. Eine Woche Auszeit. Vor allem aber: Eine Woche, um mal wieder ein bisschen mehr zu Schreiben. Zwar klappt es bei mir gemeinhin sehr gut, S-Bahnfahrten für kreative Textergüsse auszuschöpfen, jedoch macht es ebenso viel Freude, dies hin und wieder ein wenig bewusster zu tun. Vor allem, da ich mit tatkräftiger Blogger-Unterstützung plane, auch dieses Jahr einen Adventskalender auf meinem Blog zu gestalten. Wie auch immer dem aber sei: Fakt ist, Alleine-Reisen ist keine Strafe. Vielmehr gibt es etlichen Gründe, die dafür sprechen bzw. aus denen sich Menschen ganz gezielt heraus entscheiden, die Welt auf eigene Faust zu entdecken.

Die Fragen nach dem Wohin, den Kosten, den Vorstellungen über Unterkunft, Unternehmungen und Verpflegung sind allein viel pragmatischer zu handhaben als zu mehreren. Denn sind wir mal ehrlich, mit wem passt man schon 1000%tig zusammen? Das soll nun auch kein Todesstoß meinerseits für gemeinsame Unternehmungen sein, um Gottes Willen, ich bin ebenso gern in Gesellschaft. Ich mag nur einfach mal kräftig die Fahne dafür schwenken, auch mal aus der vermeintlichen Komfortzone der Gemeinschaft auszubrechen und auch mal ein Single-Ticket zu würdigen. Das kann nämlich einiges und bedarf keinerlei Vorurteile.

3 Kommentare zu „Single-Charts: Das Single-Ticket.

  1. Aber hallo! Ich mache sowas so gerne. Und als fremdsprachenaffines Wesen muss ich manchmal auch einfach alleine reisen, denn sonst übe ich die jeweilige Landessprache ja nicht. Ich war im Sommer mit einer Bekannten (damals dachte ich „Freundin“) unterwegs. Es war unfassbar stressig. Im Nachhinein hätte ich das ganz einfach alles alleine machen können. Die Planung hatte ich eh am Hacken. Aber mir wäre eine hinterher dackelnde Mitreisende ohne Plan und eigene Ideen erspart geblieben. 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s