MännerLiebelei

SpeedDating: MännerAmFließband.

Wart ihr schon mal beim Speed-Dating? Nein. Nun, dann wird´s jetzt wohl doppelt spannend. Denn ich war schon dort. Yeahi! Mal wieder einen Punkt der virtuellen To-Do-Liste abgearbeitet. Aber hey, man muss seine eigenen Klischees doch hin und wieder mal überprüfen. Also, ich war auf einem Speed-Dating-Abend. Natürlich nicht allein, sondern in Begleitung einer Freundin. Man möchte im Zweifel ja gewappnet sein. Und zumindest eine Verbündete haben, mit der man ggf. traumatisierende Erlebnisse austherapieren kann;)

Sonntagabend. Da hat man im Zweifel eh nur ein Date mit seiner Couch, also, hoch den Hintern und auf zum Speed-Dating. Wie gute Freundinnen das machen, treffen wir uns etwas früher und trinken erstmal einen Kurzen zusammen. Die Gesprächslust will ja schließlich ein bisschen heraus gekitzelt werden. Und wer weiß, was uns gleich erwarten wird?Schleppend trudeln Männer und Frauen in den Lounge-Club. Wir fühlen uns ein wenig wie auf einer Teenie-Disco, welche früher auf Klassenfesten ausgerichtet wurden. Alle nippen schüchtern an ihren Getränken und verkrümeln sich in die Ecken des Raumes, um den hilfesuchenden Blicken der anderen zu entgehen. Nach einer Weile finden auch wir uns in einem kleineren Frauengrüppchen wieder, welches sich darüber austauscht, ob jemand schon mal solch eine Veranstaltung besucht hätte. Augenscheinlich ist das hier für uns alle Neuland und wir warten nun der Dinge, die da folgen sollen.

Endlich, ein Läuten und erklärende Worte des Veranstalters. Die Frauen mögen sich bitte je einen Tisch suchen und Platz nehmen. Die Herren würden nachfolgend im 5-Minuten-Takt bei uns aufschlagen und man könne reden. Zudem erhalten alle einen Zettel. Um sich hinterher vernetzen und auch bewerten (ja, das funktioniert hier ein bisschen wie Real-Life-Tinder) zu können. Wir haben nämlich alle vorab ein Synonym angeben müssen, unter welchem Mann uns hinterher im Portal der Veranstaltung wiederfinden kann und eben sein Urteil, ob Interesse besteht oder nicht, abgeben kann. Frau besitzt selbiges Recht.

Es geht los. Und das Klischee lebt. Acht Männer besuchten meinen Tisch. Sechs Mal erklären sie mir, dass sie in der Informatik/IT- Branche tätig sein. WOW. Mal was neues und so sahst du doch gar nicht aus! Ja, also einen fanden wir wohl alle ganz nett, aber der war sozusagen der sprichwörtlich „Einäugige unter den Blinden“. Gemein. Ich weiß, aber auch traurig. Es sind doch nicht nur Nerds Single (Und by the way: Ich hab ein Herz für Nerds!). Und warum bleibt Speed Dating augenscheinlich dieses fiese Klischee der Schwer-Vermittelbaren?

6 Kommentare zu „SpeedDating: MännerAmFließband.

  1. Hallo Briefkastenliebe,
    Speed-Dating ist ebenfalls noch auf meiner Liste der auszuprobierenden Dinge. Ich habe schon einmal bei face to face mitgemacht, da waren total tolle Frauen bei… Leider nicht ein interessanter Mann! Ich habe mir vorgenommen es noch ein zweites Mal zu versuchen, in der Hoffnung, andere Menschen zu treffen. Mal schauen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s