MännerLiebelei · Single-Charts

Single-Charts: Tinder-Neustart.

„Suche Dich für Mario Kart, zum Knutschen & Welterobern“

Das war er, mein 2017er-Tinderslogan. Und er hat zumindest für’s Dating {und die ein oder andere Knutscherei} gewirkt. Unverbindlich, verlockend und trotzdem mit einem kleinen Untertitel, den natürlich kein Mann herauslesen würde.

Das war OK, denn ich glaub, so wie 2017 im Groben verlaufen ist, habe ich es auch gebraucht. Ein Jahr voller Flirts, kleiner Schwärmereien und all jener Unverbindlichkeiten, die ein Single, der frisch in die Berliner Metropole gezogen ist, so braucht. Doch nun kann es auch bitte mal wieder etwas ernster werden, liebes 2018.

Ja, der schlechte Vorsatz ist gefasst: 2018 wird bitte Tinder deinstalliert.

Aber erst einmal muss ein neuer Spruch her. Immerhin sollen meine Matches nun auch wissen, dass meine Absicht nicht mehr ganz so easy peacy ist, wie bislang. Daher habe ich meinen Slogan pünktlich zum Jahreswechsel umgeschrieben. Gesucht wird nun ein Mann zum Überwintern und wenn das klappt, gern auch für die restlichen Jahreszeiten. Ob das funktioniert?

Nun, Fakt ist, dass mir seit Änderung meines Spruches weitaus weniger Matches geschrieben haben. Das möchte ich an dieser Stelle keineswegs überbewerten, schließlich schreiben wir gerade einmal Mitte Januar und die Touri-Quote des Jahreswechsels muss hierbei auf jeden Fall einberechnet werden. Aber: Eine erste Reaktion habe ich bereits erhalten.

Flo, ein Match der ersten Januar-Woche, wagte es, mir trotz für ihn nicht so ganz passenden Spruch, zu schreiben. Nach einigen einleitenden Wortwechseln kam er auf meinen Spruch zu sprechen und hinterfragte, was meine schlussendlichen Absichten wären. Ich erklärte ihm meine 2018 eröffnete, bewusste Suche. Er entgegnete, dass er zum aktuellen Zeitpunkt erst einmal genug von Beziehungen hätte und auf der Suche nach etwas Lockerem sei.

Schnell geklärt, schrieben wir noch ein bisschen über die klare Formulierung von Absichten im Profil {denn da musste auch er noch etwas dazulernen}, wünschten uns alles Gute und löschten unsere Konversation nachfolgend.

13E27105-91D4-43E4-BFB4-D57C89727A35

War das eine Enttäuschung?

Nein, denn wenngleich ich mir über die geringe Erfolgswahrscheinlichkeit von Tinder diesbezüglich bewusst bin, so finde ich es dennoch ein spannendes Experiment. Immerhin sollte man hin und wieder an das Unmögliche glauben. Und wer weiß, vielleicht versteht in den nächsten 11 Monaten ein Herr ja ohne Nachfragen, was mein neues Sprüchlein sagen möchte.

14 Kommentare zu „Single-Charts: Tinder-Neustart.

  1. Vielleicht mal noch ein genereller Punkt zum Thema, den ich schon öfters gelesen habe und schwachsinnig finde: angeblich entscheiden, so Frauen, die erste 3 Sekunden beim ersten Treffen, ob mehr daraus werden kann oder nicht. Hallo? Geht’s noch? Lernt euch doch erst einmal kennen. Alles nur noch oberflächlich heute. Was nützt mir die schönste Hülle, wenn der Inhalt nicht stimmt.
    Wie seht ihr das?

    Gefällt mir

    1. Nun, es gibt ja durchaus wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse darüber, dass wir unterbewusst recht schnell wissen, was passt oder nicht. Ich glaube auch, dass wor nicht wirklich umhin kommen, beim ersten Treffen direkt ein gewisses Urteil über „attraktiv für mich“ oder „nicht attraktiv in meinen Augen“ fällen. Ganz gleich wie loyal wir ein Date angehen, so vollkommen unbedarft lässt uns unser Körper da wohl nicht rangehen. Widerum bin ich aber auch vollkommen bei Dir, dass man den anderen auch kennenlernen sollte. Das kann sich stets positiv oder auch negtiv auf unser „3-Sekunden-Urteil“ auswirken. Ob es jedoch im Falle einer negativen Erst-Beurteilung noch dazu führen kann, dass wir uns verlieben? Hm, schwierig. Das glaube ich nicht ganz, denn gemäß meiner Erfahrung sagt mir mein Bauchgefühl schon recht schnell, was an jenem Abend geht oder nicht.

      Gefällt 1 Person

      1. Ok, so gesehen gebe ich dir recht. Aber was ist, wenn man die ersten 3 Sekunden gar nicht mit einander spricht, da man sich schon sieht, wie beide zum vereinbarten Treffpunkt gehen? Soll das nach dem Motto „1, 2, 3 gefällt mir nicht ich gehe direkt wieder“ sein? Man sollte doch zumindest schon zusammen etwas trinken und reden

        Gefällt mir

  2. ich mag deinen spruch. ich hab übrigens letztens tatsächlich mal wieder von jemandem gehört, der über tinder die große liebe gefunden hat. es ist halt eine nadel im heuhaufen, aber es ist nicht gänzlich unmöglich. mut ist super. ist mein wort für 2018.

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöner Beitrag. Ich drücke die Daumen. Leider scheint das heutzutage gar nicht mehr so einfach zu sein, einen Partner / eine Partnerin zu finden. Ich habe das Gefühl, die meisten sind zu sehr mit sich selbst beschäftigt und da passt eine Beziehung nicht hinein. Oder aber, sie wollen am liebsten 1000% Sicherheit, dass es auch passt und von Dauer ist. Sonst ist es ja vergeudete Zeit. Oder aber, man wird nur schnell abgescannt und dann geht es mit der nächsten Person weiter. Man sollte sich einfach wieder mehr für einander interessieren, sich auf einander einlassen und einer Beziehung auch eine wirkliche Chance geben. Dann würde sich auch etwas gutes entwickeln. Und wer weiß schon, was in 1/2 Jahr ist. Eine 100% Sicherheit wird es nie geben. Daher mein Appell an 2018: Leute, traut euch mehr

    Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.