Adventskalender · Post von Gästen

Beziehungspause – sinnvoll oder ein vorzeitiges Ende?

Eine Pause machen, mal abschalten und sich auf sich selbst besinnen – das wird in unserer heutigen Gesellschaft in den Himmel gelobt. Aber gilt das auch für Beziehungen? Kann Liebe eine Pause machen?

Ist man über längere Zeit mit dem Partner glücklich, schleicht sich fast automatisch ein Beziehungsalltag ein. Gemeinsam verbrachte Tage wiederholen sich, man könnte sich sein Partnerschaftshoroskop für die kommenden Wochen und Monate eigentlich selbst schreiben. Was für einige Paare durch die berechenbare Verlässlichkeit als angenehm wahrgenommen wird, stellt für andere eine Herausforderung dar. Wie zum Teufel holt man sich die verflogenen Schmetterlinge wieder zurück? Wie schafft man es, neuen Pepp ins Liebesleben zu bringen?

Eine Beziehungspause ist mit vielen Hoffnungen verbunden

Wenn man von einer Sache genug hat, sollte man eine Pause machen, sonst kann es passieren, dass man ihr den Rücken kehrt. Zumindest die ein oder andere Frauenzeitschrift geht davon aus, dass eine Beziehungspause als Glücksturbo fungieren kann. Nimmt man sich eine Auszeit, sind damit viele Hoffnungen verbunden.

Was erhoffen sich Paare durch eine Beziehungspause?

  1. Mehr Individualität. Lassen sich zwei Menschen komplett aufeinander ein, geht manchmal ein Stück Individualität verloren. Dieses Stückchen Selbst zurückzugewinnen und herauszufinden, wer man eigentlich ist, ohne den Partner, kann Ziel einer Pause sein.
  2. Alte Gefühle wieder aufleben lassen. Besonders wenn man zusammen wohnt, sieht man sich täglich. Der Partner wirkt irgendwann wie ein Einrichtungsstück, welches schon lange nicht mehr verrückt wurde. Gewöhnung ist das Stichwort. An was man sich gewöhnt hat, das kann kaum noch überraschen. Woher sollen frische Gefühle kommen, wenn wir sie nicht durch Abwechslung herausfordern?
  3. Eine Erkenntnis, ob es sich noch lohnt, die Beziehung weiterzuführen. Ist man an dem Punkt angekommen, an dem sich die Frage stellt: Gehen oder bleiben?, kann eine Beziehungspause aufschlussreich sein. Vermisse ich meinen Partner, oder genieße ich jeden Moment, den ich ohne ihn verbringen kann?

Ob sich diese Hoffnungen erfüllen, hängt besonders von einer großen Herausforderung der Beziehungspause ab: den Regeln. Was ist innerhalb einer Pause erlaubt, was nicht? Hartnäckig hält sich das Vorurteil, eine Auszeit würde vor allem dazu genutzt, sich mit anderen zu vergnügen. Sie ist sozusagen eine erlaubte Alternative zum Fremdgehen. Davon auszugehen, dass es dem Partner weniger weh tut, wenn man sich anderweitig umsieht, während man sich in einer Beziehungspause befindet, ist ein Trugschluss. Der Schmerz ist der Gleiche, er darf nur nicht gezeigt werden, schließlich befand man sich in einer Pause, die jegliches „Fremdinteresse“ entschuldigt.

Wenn Auszeit, dann nur mit gemeinsam definierten Regeln

Wird eine Auszeit mit dem Ausleben sexueller Vorlieben mit anderen verknüpft, ist die Chance aus meiner Erfahrung leider sehr gering, dass sich das Paar anschließend wieder glücklich zusammenfindet. Zumindest dann, wenn ein Part der Beziehung auch während einer Pause treu bleibt. Hier gilt es fest zu definieren, welche Freiheiten während der Auszeit für beiden Seiten in Ordnung sind. Lässt man den Dingen einfach freien Lauf, läuft man Gefahr, am Ende mit verletzten Gefühlen vor den Scherben der verlorenen Liebe zu stehen. Wollen sich aber beide für einen definierten Zeitraum anderweitig ausleben, kann sich dies tatsächlich positiv auf die Zukunft des Paares auswirken. Neue Erfahrungen bringen neue Impulse, diese erzeugen Abwechslung und lassen verblasste Gefühle aufflammen.

Eine Auszeit von einer gewachsenen Beziehung zu nehmen erfordert Mut und Vertrauen. Wer diesen Schritt geht, muss mit allen denkbaren Konsequenzen rechnen. Wer jedoch darauf achtet, für beide Partner akzeptable Regeln aufzustellen und gemeinsam Ziele zu definieren, kann gestärkt aus einer Auszeit hervorgehen.


Ein postverliebtes Dankeschön an
BE38C70F-A456-4461-AD41-69CDF48BF676
By Juleblogt

Jule ist auf der Suche, auf der Suche nach den ganz großen Gefühlen. Sie hat sich mit jeder Faser ihres Körpers der Liebe verschrieben. „Ist das Liebe, oder kann das weg?“, fragt sie sich jeden Tag aufs Neue. Zu welchen Ergebnissen sie dabei kommt, beschreibt sie auf ihrem Blog juleblogt.de

@juleblogt:

Facebook / Instagram / Twitter

6 Kommentare zu „Beziehungspause – sinnvoll oder ein vorzeitiges Ende?

  1. Juhuu! Wir haben zuhause mal darüber gesprochen. Fazit: Wer Zeit und Energie hat, Regeln für eine solche Pause aufzustellen, der sollte diese Energie lieber in seine Beziehung stecken. Wem das zuviel ist, dem nutzt diese Pause auch nicht(s).
    Wenn zwei zusammen wohnen, ist das in der Praxis auch schlecht zu managen. Zieht dann einer für diese Zeit aus (Miete/Versicherung)? Und man stelle sich vor, in einer Pause, in der geregelt ist, dass sich alle mal austoben können, entsteht ein Kind? Genau, DAS steigert die Chancen auf wiederbelebte Liebe total. Nit. Entsprechende Personen sollten sich fragen, was ihnen fehlen würde, wäre der andere komplett weg und käme nicht wieder. Vielleicht gibt das auch mal wieder den Anreiz, den anderen nicht als selbstverständlich zu nehmen.
    Liebe Grüße, Nathalie

    Gefällt 1 Person

  2. Ein liebes befreundetes Paar hat gerade von ihrer Paartherapeutin die Anweisung bekommen, eine zeitlang als Freunde zusammen zu leben, in getrennten Zimmern, ohne sich gegenseitig immer alles zu erzählen usw.
    Ich halte das persönlich als für den letzten Strohhalm; mir ist noch nie eine Beziehung untergekommen, die durch Öffnung oder Pause, die als solche deklariert war, wiederbelebt wurde.
    Stattdessen hat immer ein Partner festgestellt, dass es außerhalb der Beziehung Menschen gab, die anders und zu dem Zeitpunkt passender waren und sich irgendwann ganz getrenn, oder jemand hat die Regeln verletzt, was auch die Trennung nach sich zog.
    Es gibt allerdings immer wieder Paare, die sich wirklich trennen und dann, nach einem Prozess der Abnabelung getrennt gewachsen sind und wieder zusammenkommen. Das ist für mich allerdings keine Pause..

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.