analog

Mehr Lachen.

Heut Nacht war ich Tanzen. Singen, Springen, Glücklichsein. Toll war das. Da kamen die Endorphine mal wieder richtig in Stimmung. Jede Pore meines Körpers verspürte Freiheit und Glückseligkeit. Phantastisch.

Und siehe da: es gab auch direkte Komplimente für meine Happy-Me-Performance.

Genau das möchte ich konservieren und perfekt portioniert bitte immer in meinen Alltag eingliedern. Vor allem jetzt, wenn erst einmal Urlaub, Ostern und Frei ansteht.

Im Grunde ist es ja oftmals die ernüchternde Alltagswahrheit, dass wir viel zu angespannt sind und uns nur selten fallenlassen können… aber genau das möchte ich mir ab jetzt zum Ziel machen: entspannter sein und die Mundwinkel fleißig in die Höh´ reißen.

Und für alle die mich jetzt für ein wenig seltsam halten – das kann klappen, wie mir auch neulich auf einem tollen Selbstperformance-Seminar gelehrt wurde: schon beim Zähneputzen gelächelt & der Körper schüttet positive Energien aus. Und dabei ist´s egal, ob ihr wirklich lacht oder nur einfach so die Gesichtsmuskel verformt. Euer Glückszentrum glaubt es und stimmt euch direkt fröhlicher. Probiert es mal aus;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s