Kaffeekolumne

Zuckerfreie {Fasten}Schlemmerei.

Als ich vor einer Woche darüber schrieb, dass ich bis Ostern Männerfasten möchte, war der Artikel natürlich mit einem gewissen Augenzwinkern versehen. Mein eigentliches Vorhaben ist es nämlich auf Alkohol und Süßigkeiten zu verzichten. Vierzig Tage. Jawoll!

Aber: Auch die Datingapps liegen seit einer Woche bei mir brach. Was es jedoch damit auf sich hat, dass verrate ich euch wohl lieber im einem anderen Artikel. Heute gehts tatsächlich um die wahren Fastenvorsätze und das perfekte Café für alle, die ebenfalls der süßen Versuchung bis Ostern Stand halten wollen.

Unweit vom Nordbahnhof findet ihr das Simply Keto – Low Carb & Glutenfrei Café – eine Kaffeeoase, die sich auf glutenfreie, zusatzstofffreie und vor allem für mich spannend: Zuckerfreie Speisen und Kuchen spezialisiert hat. Die sprichwörtliche Stecknadel im Heuhaufen. Daher galt es für mich am Sonntag: Nichts wie da hin!

Gesagt, getan, waren wir doch prompt ein wenig von der lecker gefüllten Vitrine überrascht. All diese Kuchen & Torten sollen zuckerfrei sein? WOW!
Tatsächlich fiel es rein optisch schwer an dieses vermeintliche Schlaraffenland zu glauben. Aber nach Bekräftigung durch unsere Bedienung bestellten wir ein Stück Pflaumentorte sowie ein Stück Berry Crumble Kuchen. Aus beiden Stücken schmeckte man deutlich Kokos als maßgebliche Zutat heraus und was mich verzückte: Auch die Streusel meines beerigen Kuchens waren überaus lecker. Natürlich, ein Kuchen, der nur auf natürlicher Süße beruht, ist bei weitem nicht vergleichbar mit einem zuckrigen Teilchen, aber dafür ein wirklich leckerer Ersatz. Vor allem durch eine schöne Fruchtschicht vermisste ich nichts. Im Gegenteil: Ich finde das eine wundervolle Sache, auch jenseits der Fastenzeit: Denn ohnehin konsumieren wir ja stets viel zu viel Zucker. Warum also nicht einfach mal köstlich Verzichten?

Einziges Manko für meine Geschmacksnerven: Beim nächsten Besuch würde ich statt des Kaffees einen Tee ordern. Die Auswahl ist super & schmeckt mir dann doch ein wenig besser als der dort angebotene Kaffee 😉

D43611BB-ECBE-45A3-ADA9-6A8C8D3B99DF


Du möchtest mehr über Berliner Cafés erfahren? Dann klicke Dich hier zu meiner Berliner Kaffeeliste!

6 Kommentare zu „Zuckerfreie {Fasten}Schlemmerei.

    1. …nun, ich habe mir vorgenommen auf Süßigkeiten zu verzichten und damit meine ich vor allem Schokolade, Bonbons usw. – ich habe mir nicht vorgenommen, auf Obst zu verzichten, geschweige denn den Spaß am Essen zu verlieren;) Folglich finde ich einen zuckerfreien Kuchen vollkommen konform;)

      Gefällt mir

  1. Kenn ich, das Café gefällt mir auch gut! Ich hatte dort einen Low-Carb Bounty Riegel… Das Problem war leider nur, dass ich eine Soja-Allergie habe.. Und ich hab natürlich erst viel später daran gedacht. In dem Riegel war bestimmt ganz viel Eiweißpulver und da ist immer viel Soja drin. Bin also mit Bauchschmerzen aus dem Café… Selbst Schuld! 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Das klingt ja tatsächlich mal ganz anders und vielversprechend, Kuchen und Süßspeisen auf natürlicher Basis anzubieten – gerade, wo wir doch in der heutigen Zeit mehr auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden achten. Dann muss ich da wohl jetzt mal an einem Wochenende hin, wenn ich wieder in Berlin bin 😊!

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.