analog · Fernweh

Schweden: Interrail vs. Selberbuchen.

Hej! Ich reise ins Mutterland von H&M und IKEA. Und schönen Menschen. (Sowieso.) Aber alles auf Anfang. Seit einer Ewigkeit umgibt mich der Gedanke, einmal per Interrail durch Europa reisen zu wollen. Jedoch habe ich ihn so oft wie er aufgekommen ist auch gleich wieder verworfen. Nun, vor ein paar Wochen hat der Gedanke gesiegt… Weiterlesen Schweden: Interrail vs. Selberbuchen.

Fernweh · Wunschzettel-Wochen

KatzenBesuch.

Weitere Apriltage sind verstrichen und auch sie wurden stellenweise geprägt von dem einen oder anderen Zettelchen aus meinem Wunschzettelglas. Eine Aufforderung zum Sport, ein Besuch im Kino und nicht ausgelost, aber dennoch gemacht: Tanzen. Daher auch der Titel meines Beitrags: Katzenbesuch. Denn nachdem ich Freitagnachmittag zum Sport gegangen war, ging es Freitagnacht direkt zum Tanzen.… Weiterlesen KatzenBesuch.

Fernweh

Powertravelling – Teil 2: Rotterdam.

Es ist dunkel, nass, kalt und wir sind viel zu früh angekommen. Mir ist kalt und das trotz Fleecejacke, normaler Jacke und Fleecedecke um mich gewickelt. Aber mir geht es gut, wenngleich sich erste Blasen an meinen Füßen bemerkbar machen (Das hat auch schon mal besser geklappt, Nike) und die Fahrt verlief ruhig. Keinerlei Vorkommnisse,… Weiterlesen Powertravelling – Teil 2: Rotterdam.

Fernweh

Powertravelling – Teil 1: Paris.

Bonjour, Paris. Nach sieben Stunden Busfahrt von Leverkusen nach Paris Porte Maillot habe ich es geschafft und stehe in Mitten der französischen Metropole. Der Busbahnhof liegt unfassbar praktisch, von hier brauche ich keine 15 Minuten und schaffe es ganz gemütlich zum ersten Must-see: dem Arc de Triomphe. Während ich dorthin laufe, lugt bereits hinter einigen… Weiterlesen Powertravelling – Teil 1: Paris.