Kaffeekolumne

K´ hoch Drei.

Kölle! Alaaf! Die jecke Zeit hat wieder begonnen. Grund für mich, Köln direkt mal wieder einen Besuch abzustatten. Überfeiert vom Freitag musste am Samstag natürlich ein Kaffee getrunken werden. Warum also nicht in altbewährter Manier etwas Neues ausprobieren?

15.30Uhr. Kaffeehochzeit. Gar nicht so einfach, jetzt ein Café mit vier freien Plätzen zu finden. Doch wir haben beim zweiten Anlauf Glück. Nicht nur, dass das Kaffee&Kuchen in der Venloer-Straße tatsächlich mal offen hat, wenn ich vorbeilaufe, nein, wir finden auch noch einen Platz für vier.

Die Kuchentheke gefällt. Ausgewählt werden ein Stück Waldbeer-Quark, Cranberry-Kürbis-Kuchen, Apfelkuchen und ein Stück Kartoffel-Parmesan-Quiche. Dazu diverse Kaffee-Kreationen.

So schnuckelig der kleine Laden ist, so wuselig ist es hier zur Stoßzeit. Wir haben brav Geduld, jedoch wäre ein Besuch zur ruhigerer Zeitwohl charmanter. Hinzu kommt, dass auch diese Kaffeeoase Sonderkosten für Sojamilch aufruft.

Zwei kleine Minuspunkte, welche jedoch durch den Cranberry-Kürbis-Kuchen wett gemacht werden können, denn dieser ist wirklich sehr lecker. Fast ein bisschen vorweihnachtlich durch seine Gewürze – kurzum: eine gute Wahl.
Mein Apfelkuchen kann leider mit dem Vorwochenmodell nicht ganz mithalten, dafür können Quiche und Quark was.

Fazit: es war nicht ganz unser Cafè-Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s