Brieffreundschaft · Fernweh · WeekenDErs

FernwehganzNah.

Abschiede sind ätzend. Sie tun weh, sie berauben unser Herz, sie hinterlassen augenscheinlich nicht zu schließende Lücken. Trotz aller Grausamkeit bringen sie, sofern nicht endgültig, einen (kleinen) Zugewinn mit sich.

Ob nach dem Schulabschluss, nach der Ausbildung, nach dem Studium, aufgrund einer Liebschaft, wegen eines neuen Jobs – Abschiede stehen phasenweise viel zu oft auf dem Plan. Aber sie können unsere Welt auch bereichern. Vor allem jene Welten, wie sie den Aventouristen und Briefverliebten gehören.

VERMISSEN und ENTDECKEN sind hierbei die einschlägigen Begriffe, welche ich in diesem Zusammenhang fokussieren möchte. Insbesondere durch meinem Umzug nach fünf Jahren im schönen Erfurt wurde ich mit ihnen konfrontiert. Viele meiner Freunde sind kurz zuvor oder darauf ebenfalls aus dem grünen Herzen Deutschlands weggezogen und haben sich an alle möglichen Orte des Landes verteilt. Andere Freunde sind geblieben, nur lebe ich inzwischen ein wenig weiter weg, als uns manchmal lieb ist. Mein Zugewinn: Ich bekomme und schreibe regelmäßig Briefkastenliebe und ich habe überall ein Bettchen, in das ich mich hin und wieder kuscheln darf. Aus diesem Grunde hat die Diffusion wirklich etwas fabelhaftes. DENN: ich finde es tatsächlich ganz grausam, dass jedermann von sich behaupten kann an diversen Enden dieser WELT gewesen zu sein, jedoch ganz kleinlaut wird, wenn es darum geht, die Habe-Ich-Besucht-Pins in die Deutschlandkarte zu stecken. Hierbei dürfte ich mir auf die Schulter klopfen, denn tatsächlich habe ich Deutschland schon recht sorgfältig unter die Lupe genommen und wertschätze es sehr, auch das eigene Land ganz gut bereist zu haben.

Dieses Adventouristen-Sternchen möchte ich nun für eine neue Blogrubrik nutzen und euch ganz bald unter „WeekenDErs“ meine Wochenendliebeleien mit Freunden vorstellen. Leipzig, Berlin, Marburg, München – (neue) Heimaten meiner Freunde und was ihr vielleicht noch nicht darüber wusstet. Was sind ihre Lieblingsplätze? Was sollte man jenseits der Touri-Magneten nicht verpassen? Und warum lohnt sich ein Besuch über´s Wochenende?

Ein Kommentar zu „FernwehganzNah.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s