Kaffeekolumne

You better take your Jutebag.

Liebe Hipster dieses Planeten, schnallt euch an – Ich habe euer Mekka gefunden!

Welcome to Westberlin coffeebar & mediashop.

Es bedarf schon einigen Mutes, sich in die Höhle der Coolness zu begeben. Aber ist man einmal drin, darf man offiziell hipste Berliner Hipsterluft schnuppern und für hipste Mitte-Preise aus einem überaus delikat angerichteten Angebot an Snacks und Kuchen wählen. Die Rede ist vom Café Westberlin an der U-Bahn-Station Kochstraße. Hier trifft sich wirklich alles, was Schnurrbart, Jutebeutel und Iphone trägt.

Dieses Café hat definitiv Stil. Modernes Design trifft hier auf Food Trends. Vegane Stullen, süße Leckerbissen, Haferbreivariationen und ein breites Angebot an Trendgetränken wie beispielsweise dem heiß begehrten Kokoswasser.

Ich bleibe jedoch für meine Verhältnisse klassisch und bestelle mir ein Stück Karottenkuchen und dazu eine Mate. Keinen Kaffee? Nein, den habe ich bereits zuvor probieren dürfen und muss leider das Resümee verkünden: Nicht meins. Was aber nicht per se am Anbieter selbst, sondern vielmehr am Kommentar eines Kollegen lag. Dieser wies mich darauf hin, dass viele Cafés neuerdings dazu übergegangen sind eher säuerlichen Kaffee zu brühen. Und in der Tat, ich weiß nicht wieso, aber mein erster Milchkaffee im Westberlin hatte diese säuerliche Note. Darum diesmal eine Mate gepaart mit einem wahrlich deliziösen Stück Karottenkuchen.

Fazit: Hipster können Kuchen!;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s